Reinigung des Backofenglases

Reinigung des Backofenglases

Eine langweilige (aber nicht zu vermeidende) Haushaltsaufgabe ist die Reinigung der Innenseite der Backofenscheibe. Wenn Sie nur die Außenseite abwischen, um Fingerabdrücke und Staub zu entfernen, haben Sie schon die halbe Arbeit getan.

Fettrückstände, die sich im Inneren ansammeln, können die Qualität der Ofenleistung verschlechtern und was noch schlimmer ist, die Hygiene und den Geschmack der Lebensmittel beeinträchtigen.

Möchten Sie wissen, wie man Backofenglas richtig reinigt? Lesen Sie hier weiter!

Vollständige Reinigung des Ofenglases

Jedes Mal, wenn Sie kochen, vor allem wenn Sie Fleisch oder Fisch zubereiten, spritzt Saft auf das Ofen Glas. Dieser Saft enthält Fett, das sich, wenn es nicht regelmäßig entfernt wird, mit der Zeit ansammelt und an der Glaswand haftet, wodurch sie trüb wird.

Dies erschwert die Überwachung des Koch- bzw. Backvorgangs. Ganz zu schweigen davon, dass Speisereste beim Verbrennen unangenehme Gerüche abgeben können. Deshalb ist es wichtig, den verkrusteten Backofen nach jedem Gebrauch mit einem Schwamm und einem feuchten Mikrofasertuch, eventuell mit etwas Spülmittel, zu reinigen.

Wenn sich der Schmutz soweit angesammelt hat, dass sich eine braune Kruste gebildet hat, ist es an der Zeit, Ihre Ofenreinigungs-Technik zu verbessern.

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie das Backofenglas reinigen können:

1. So reinigen Sie die Außenseite des Backofenglases

Vollstandige-Reinigung-des-Ofenglases

Beginnen wir mit dem am einfachsten zu reinigenden Teil: der Außenseite des Ofenglases.

Was Sie brauchen:

  • Zitronensaft, weißen Essig oder andere Glasreiniger, die aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen
  • Sprühflasche
  • Mikrofasertücher
  • Zeitungsblätter oder ein Tuch

Wie man es macht:

  • Breiten Sie die Zeitung oder das Tuch auf dem Boden in der Nähe des Ofens aus.
  • Geben Sie das Reinigungsmittel Ihrer Wahl in die Sprühflasche
  • Sprühen Sie das Reinigungsmittel auf die Außenseite des Backofenglases.
  • Reinigen Sie das Glas mit einem Mikrofasertuch von oben nach unten und achten Sie darauf, dass alle Verunreinigungen entfernt werden.
  • Bei hartnäckigen Verschmutzungen wiederholen Sie die oben genannten Schritte ein zweites Mal.
  • Um eventuelle Flecken zu entfernen, wischen Sie das Glas erneut mit einem sauberen, trockenen Tuch ab.

2. So reinigen Sie die Innenseite des Ofenglases

Wenn Sie Ihren Backofen schon länger nicht mehr gereinigt haben, sollten Sie etwas Geduld mitbringen, denn die Reinigung des Innenglases kann einige Zeit in Anspruch nehmen.

Es geht darum, die Öl- und Fettspritzer zu entfernen, die sich Tag für Tag bis zu dem Punkt angesammelt haben, an dem es fast unmöglich ist, durchzusehen…

Was Sie brauchen:

  • ein halbes Glas Natriumbikarbonat
  • Wasser
  • weißen Essig oder Zitronensaft
  • einen weichen Silikonpinsel oder einen Spachtel
  • eine Sprühflasche
  • Mikrofasertücher
  • Zeitungspapier oder ein Tuch

Wie man es macht:

  • Schützen Sie den Boden vor Spritzern, indem Sie Zeitungspapier oder ein Tuch unter den Ofen legen.
  • Mischen Sie eine Paste aus Wasser und Backpulver
  • Verteilen Sie die Glasreinigungsmischung mit einem Pinsel oder Spachtel auf der Fensteroberfläche (wie beim Entfetten des Backofens).
  • Lassen Sie die Paste mindestens eine halbe Stunde lang einwirken. Je nach Verschmutzungsgrad nimmt dieser Schritt mehr oder weniger Zeit in Anspruch.
  • Nehmen Sie ein angefeuchtetes Tuch und entfernen Sie mit kreisenden Bewegungen die Paste und den Schmutz. Hartnäckige Rückstände können Sie auch mit einer Plastikspachtel entfernen.
  • Spülen Sie das Tuch nach dem Schrubben aus und entfernen Sie jegliche Reste von Paste und Schmutz.
  • Geben Sie weißen Essig oder Zitronensaft in die Sprühflasche und sprühen Sie die Oberfläche des Glases ein.
  • Mit einem feuchten Tuch abwischen. Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis alle Verunreinigungen beseitigt sind.
  • Sprühen Sie den Essig oder Zitronensaft ein zweites Mal auf und wischen Sie ihn dann mit einem weichen Tuch ab.
  • Wenn die Außenseite der Backofentür aus rostfreiem Stahl besteht, können Sie chemische Reinigungsmittel verwenden, die speziell für dieses Material formuliert sind, oder spezielle

3. So reinigen Sie den Raum zwischen den beiden Ofenfenstern

So-reinigen-Sie-den-Raum-zwischen-den-beiden-Ofenfenstern

Jetzt können Sie zufrieden durch die Glasscheibe des Ofens blicken. Aber Sie sollten wissen, dass Sie noch nicht fertig sind. Was ist mit den Schmutzspuren, die sich zwischen den beiden Scheiben angesammelt haben? Wenn Sie Ihren Backofen und das Glas reinigen, sollten Sie auch die Details nicht vernachlässigen!

Holen Sie also Ihren Werkzeugkasten heraus und… machen Sie sich an die Arbeit.

Was Sie brauchen:

  • die Gebrauchsanweisung für den Ofen – falls Sie diese nicht finden können, schauen Sie im Internet nach
  • einen Schraubenzieher
  • eine alte Decke (alternativ kann auch ein Laken, das Sie nicht mehr benutzen, verwendet werden)
  • ein halbes Glas Natriumbikarbonat
  • Wasser
  • eine mittelgroße Schüssel
  • Mikrofasertücher
  • einen Schaber oder eine Rasierklinge
  • ein Familienmitglied oder ein Freund, der Ihnen hilft, die Backofentür aus- und wieder einzubauen

Wie man es macht:

  • Breiten Sie die Decke oder das Laken auf dem Küchentisch aus.
  • Lesen Sie im Benutzerhandbuch nach, wie Sie die Tür aus- und wieder einbauen müssen.
  • Nehmen Sie gemeinsam mit Ihrem Partner die Tür ab und legen Sie sie mit der Innenseite nach oben auf die Decke/Laken. Unterschätzen Sie das Gewicht der Ofentür nicht: Sie ist sehr schwer.
  • Entfernen Sie die Schrauben von der Backofentür
  • Entfernen Sie die beiden Seiten der Tür und legen Sie sie nebeneinander (die innere Seite muss immer nach oben zeigen)
  • Reinigen Sie die Innenseite des matten Glases (siehe Abschnitt 2 – Reinigung der Innenseite des Ofenglases)
  • Setzen Sie gemeinsam mit Ihrem Partner das Glas wieder ein
  • Bringen Sie die Tür des Geräts wieder an

Warum ist das Ofenglas immer so schmutzig?

Die Antwort auf diese Frage könnte sehr einfach sein: Warum reinigen wir sie nicht nach jedem Gebrauch? Meistens kümmern wir uns um die Außenseite des Backofens mit einem kurzen Abwischen, ohne dem Inneren viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Sehen Sie also nach jedem Gebrauch, was mit Ihrem geliebten Gerät passiert…

  • Lebensmittelrückstände

Beim Garen von Fleisch und Fisch im Backofen werden einige Speisereste im gesamten Ofen verteilt, natürlich auch auf das Glas.

Wenn Sie diese Rückstände nicht sofort nach dem Gebrauch entfernen, werden sie sich Tag für Tag ansammeln und den bekannten Effekt verursachen.

  • Öl

Ölspritzer sind der zweitgrößte Übeltäter. Jedes Mal, wenn Sie Ihre Fleisch-, Fisch- oder Gemüsegerichte (natürlich auch Kartoffeln!) zubereiten oder sich an Lasagne oder überbackenen Nudeln versuchen, setzen sich mikroskopisch kleine Partikel des Speiseöls auf dem Innenglas ab.

Um es perfekt sauber zu halten, sollten Sie es nach jedem Gebrauch reinigen.

  • Kondenswasser

Und was ist mit dem Wasserdampf, der während des Kochens natürlich aus den Lebensmitteln entweicht? Zuerst sieht man nur einen kleinen Nebel, der das untere Glas bedeckt, aber wenn er verschwindet, werden unschöne Flecken sichtbar.

Schlussfolgerungen

An dieser Stelle können wir sagen, dass es nur einen Weg gibt, Ihr Ofenglas in perfektem Zustand zu halten: putzen, putzen, putzen…

Sie sollten dies immer am Ende einer jeden Anwendung tun. Wenn Sie jedoch nicht die Zeit (und Lust) haben, dies zu tun, und Sie keinen selbstreinigenden Backofen haben, nehmen Sie sich mindestens alle zwei oder drei Monate etwas Zeit, um alle Spuren von Verunreinigungen zu entfernen und den Ofen wieder auf Vordermann zu bringen.

POSTA UN COMMENTO